Product Carbon Footprint

Ein Product Carbon Footprint (PCF) ist die CO2-Bilanz für ein bestimmtes Produkt und bildet die Treibhausgasemissionen seines gesamten Herstellungsprozesses einschließlich der verwendeten Materialien und Energien ab. Mit dem PCF wird die Basis geschaffen, um einerseits alle CO2-Emissionsquellen eines Produktes zu beziffern und vergleichen zu können und um andererseits Maßnahmen zur Reduktion dieser Emissionen abzuleiten. Der PCF ist für viele Unternehmen unerlässlicher Bestandteil der Produktvermarktung. Zudem nimmt der regulatorische Druck auf Unternehmen, die CO2-Emissionen ihre Produkte zu deklarieren, stetig zu. Auch Endverbraucher achten immer mehr auf entsprechende Umweltkriterien von Produkten.

Umfang

  • Vorkette der eingekauften Materialien (außer bei Recyclingstoffen)
  • Energieverbrauch der Verarbeitungsprozesse
  • Transporte
  • Auswirkungen der Produkte während der Betriebsphase

Standards

  • Greenhouse Gas Protocol – product life cycle standard
  • ISO 14067 (CO2-Bilanz von Produkten)

Nutzen

  • Grösstmögliche Flexibilität bei der Abbildung der verwendeten Materialien und Prozesse
  • Jährliche Aktualisierung aller Rahmendaten (inkl. ecoinvent-Datenbank)
  • Modulartige Erweiterbarkeit dank umfangreichen ECOSPEED Apps
  • Freie Anzahl Produkte

Aufwand

Je nach Komplexität des Produktes und Herstellungsprozesses kann der Aufwand von wenigen Stunden bis zu mehreren Tagen betragen. Der Aufwand hängt von der Komplexität des Herstellungsprozesses und der Wahl der verwendeten Materialien ab.

Verwendete Software